Grußwort


Zum Jahreswechsel

Sehr geehrte Bechtolsheimer Bürgerinnen und Bürger, das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu.

Das Jahr war mit herausragenden Ereignissen verbunden, die uns gerne in Erinnerung bleiben werden.

Im Rahmen der 200-Jahre-Rheinhessen-Veranstaltungen wurden das ganze Jahr über hunderte einzelne Events in fast allen Orten durchgeführt.

Begonnen hat der Reigen der Großveranstaltungen mit dem tollen Rheinland-Pfalz Tag in Alzey. Hier hat sich das Alzeyer Land und ganz Rheinhessen dem Rest des Landes äußerst positiv dargestellt.

Auch in Bechtolsheim wurde eine zumindest regional bedeutsame Veranstaltung  gefeiert. Wir konnten gemeinsam mit der Verbandsgemeinde Alzey-Land das bereits 30. VG-Weinfest feiern, nunmehr zum dritten Mal in Bechtolsheim.
Highlight war die Inthronisierung der ersten Verbandsgemeinde-Weinkönigin aus Bechtolsheim. Mit Sina Hassel konnte fast auf den Tag genau 25 Jahre nach Anke Bretz (damals als Rheinhessische Weinkönigin) wieder eine junge Frau aus Bechtolsheim gekrönt werden.

Die gesamte Veranstaltung war wieder eine Werbung für unsere Gemeinde. Wir haben durchweg viel Lob von allen Seiten erhalten und können sehr stolz darauf sein.

Der Heimatverein konnte ebenfalls im Rahmen der Rheinhessenveranstaltungen  die Ausstellung über Bechtolsheim und seine Straßengeschichten zeigen. Eine interessante Dokumentation der Gemeindegeschichte.

Endlich konnte die Erschließung des Baugebiets „Um den Bahnhof“ soweit fertig gestellt werden, dass die ersten Bauherren loslegen konnten. Und für uns alle ersichtlich wird dort ein überraschend schnelles Tempo vorgelegt. Die ersten Häuslebauer werden wohl noch im laufenden Jahre einziehen können.

Das notwendige Regenrückhaltebecken dient dem Schutz der tieferliegenden Anwohner und indirekt auch der Reduzierung der Hochwassergefahr an der Selz und damit auch am Rhein.
Die Kosten konnten mit Hilfe eines Zuschuss aus dem Umweltministerium Rheinland-Pfalz niedriger als zunächst befürchtet gehalten werden.

Mit starker Hilfe des Dorferneuerungsbeirats wurde der Ortseingang in der Bahnhofstraße neu gestaltet. Herzlichen Dank geht an Heinrich Becker für das tolle Mosaik des Gemeindewappens !

Unsere Gemeinde bietet inzwischen für alle Einwohner und Bauinteressierte eine gute Infrastruktur. Es ist einfach schön, in Bechtolsheim zu wohnen und zu leben.

Für das Jahr 2017 gibt es selbstverständlich neue Herausforderungen:

  • Oberhalb des Talgrabens in Richtung Gemarkungsgrenze Undenheim wird ein Gebiet für drei bis vier Windenergieanlagen entwickelt werden
  • Es gibt Interesse, das vorhandene Gewerbeareal hinter der ehemaligen Tankstelle im Bereich Biebelnheimer- / Gau-Odernheimer Straße zu entwickeln
  • Die Gemeinde muss sich der Diskussion um ein neues Baugebiet stellen. Der Druck für Bauplätze in Bechtolsheim  ist ungebrochen und weist auf die Attraktivität unserer Gemeinde hin

Die 1250-Jahr-Feier der Gemeinde Bechtolsheim steht als ganz besondere Veranstaltung  im Jahre 2017 an. Verteilt über das ganze Jahr werden etliche Termine auch in Verbindung mit den örtlichen Vereinen stattfinden.
Hier geht ein herzlicher Dank insbesondere an den Heimatverein für die große Unterstützung.

Der erste offizielle Termin ist ein erstmals durchgeführter Neujahrsempfang.

Hierfür ist Sonntag, der 22. Januar 2017 ab 14 Uhr in der Musikhalle vorgesehen.
Merken Sie sich diesen Termin schon mal vor. Eingeladen sind nämlich alle Bechtolsheimerinnen und Beschtolsheimer !

Aber auch für den Theater- und Carnevalverein steht ein großes Jubiläumsjahr mit vielen Terminen an.

Am besten können Sie alle Veranstaltung unterstützen, wenn Sie zahlreich daran teilnehmen !

Mein Dank gilt natürlich besonders den vielen ehrenamtlichen Helfern, dem Gemeinderat und den Gemeindeausschüssen , den Gemeindebediensteten sowie allen Bürgerinnen und Bürgern, welche sich in den einzelnen Vereinen oder in anderen Funktionen für die Gemeinde engagieren.

Besonders erwähnen möchte ich die Helfer des Arbeitskreis Dorferneuerung. In vielen Arbeitsstunden haben sie die Arbeiten an den Grünflächen der Gemeinde durchgeführt.

Weitere Helfer sind hier gerne gesehen !

Ein weiterer Dank geht an die Familien, die sich um den  Blumenschmuck in der Gemeinde gekümmert haben.

Ihnen allen wünsche ich ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr sowie Glück und Gesundheit für das Jahr 2017.

Ihr Ortsbürgermeister
Harald Kemptner